Zum Inhalt springen

Task Manager fragt immer nach dem Passwort

ich konnte auf dem Rechner, der für einen Dienstleister, bereitsteht stets beobachten, dass beim Aufruf des Tak Managers eine Passwortabfrage kam.
Da ich heute eh an diesem Rechner zugange war, wollte ich diesem Umstand mal auf den Grund gehen.
Erstmal hatte ich die “Paranoia” meines Vorgängers im Verdacht. Da man als normaler Benutzer doch eh nur die eigenen Prozesse beenden kann, finde ich das relativ sinnlos, den Task Manager einzuschränken.

Ich vermutete eine lokale Gruppenrichtlinie, daher habe ich mir einen Report mit “gpresult /h c:\temp\report.html” erzeugt.
Da stand leider nichts Relevantes drin.

Die Computerverwaltung zeigte bei den lokalen Gruppen dann eine Abweichung. Der Benutzer war in der Gruppe der Hauptbenutzer (engl. Poweruser).
Diese Gruppe war früher dazu da, um manchen Benutzern ein paar zusätzliche erhöhte Rechte zu gewähren. Wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, waren das unter anderem Datum und Zeit zu ändern sowie Freigaben (Shares) zu erstellen.

Seit Windows Vista hat diese Gruppe eigentlich die gleichen Berechtigungen, wie der normaler Benutzer. Im Zuge der UAC-Einführung (Benutzerkontensteuerung) wurden die Hauptbenutzer zurückgestuft.
Somit habe ich den Benutzer aus der Gruppe entfernt und neu an Windows angemeldet.
Und siehe da: der Task Manager öffnete sich wieder ohne Passwort-Abfrage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.