Zum Inhalt springen

Passwort-Änderung in der RDP-Sitzung

Ein Kunde betreibt einen Terminalserver mit vielen Benutzern und im Zuge der Verbesserung der Sicherheit hat er die Passwortrichtlinie anpassen wollen.
Ich lasse gern vorab die Kennwörter ändern, bevor ich die Anpassungen vornehme, daher sollten die Benutzer dies mit Vorlauf umsetzen.
Da fast alle Benutzer von Nicht-Domänenrechner auf den Terminalserver über RDP zugreifen, muss die fällige Kennwort-Änderung in der RDP-Sitzung durchgeführt werden.
Diese Passwort-Änderung läßt sich in der RDP-Sitzung durch STRG+ALT+ENDE aufrufen.
Spannenderweise kam es bei der Änderung mit korrektem alten Passwort und zweimal korrektem neuen Passwort zu einer bisher unbekannten Fehlermeldung.
“Die Konfigurationsinformation konnte vom Domänencontroller nicht gelesen werden. Der Computer ist entweder nicht verfügbar, oder der Zugriff wurde verweigert.”
Die üblichen Quellen gaben wenig Hinweis darauf, was das Problem sein könnte.

Also habe ich etwas experimentiert und mit gutem alten “Try-and-Error” eine Lösung gefunden.
Wenn man die RDP-Verbindung mit dem UPN @xxx.de” statt mit “Domänenname\” aufbaut, funktioniert die Passwortänderung anschließend sofort.
Warum das so ist, kann ich just nicht erklären, aber evtl. hat einer der Leser eine Idee dazu? Dann meldet Euch bitte in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.