Zum Inhalt springen

.NET 3.5-Installation mit Fehler 0x800F0906

Wie schon in einem früheren Artikel beschrieben, geht die (Nach-)Installation von .NET 3.5 am schnellsten über die Kommandozeile.
Bei einem Umzug einer Software auf einen anderen Server, die leider auf .NET 3.5 angewiesen, kam es bei der Installation über die Kommandozeile bei ca. 63% zum Fehlercode 0x800F0906.
Die Ursache war schnell gefunden. Die Server-Installation war mit einer deutschsprachigen ISO durchgeführt worden und ich hatte gerade nur ein englischsprachiges ISO gefunden.
Es erschließt sich mir zwar nicht, warum es bei Kernkomponenten auf die Sprache ankommen soll, aber ich nehme das jetzt mal so h

Also doch das andere ISO suchen und die Installation damit durchführen.
Dieses Mal erhielt ich den Fehlercode 0x800F081F. Ein klassisches “Grummel-Ereignis”.
Die Lösung fand sich partiell auf dieser Seite: Änderung der lokalen Gruppenrichtlinie, damit der Server bei optionalen Komponenten den WSUS umgeht.
Gesagt, getan.

Doch auch hier wieder ein Abbruch nach ca. 68%.
Daher habe ich zum Server-Manager gewechselt und habe darüber versucht die Installation durchzuführen.
Es dauerte länger als sonst üblich, aber endlich war das .NET 3.5 installiert.
Nur noch die Gruppenrichtlinie wieder zurücknehmen, nach Updates suchen und installieren (in diesem Fall 27 Stück) und das Thema war durch.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.